Was ist FeinWild?

FeinWild: Wildbret aus der Region vom Meisterbetrieb

Frisches Wildbret aus landes­eigenen Wäldern: Das ist FeinWild! Der Marken­name garantiert beste Qualität, kurze Transport­wege und nachweis­bare Her­kunft aus der Region. Und als eines der wenigen natur­be­lassenen Lebens­mittel bietet FeinWild nicht nur einen einzig­artigen, un­ve­rfälschten Ge­schmack, sondern liefert auch wert­volle Nähr­stoffe für eine be­wusste Er­nährung. Das fett- und cholesterin­arme Wild­fleisch ist reich an leicht ver­dau­lichem Eiweiß, an Eisen und Vitaminen – ein ge­sunder Hoch­genuss aus Schleswig-Holstein!

Das Fleischerfachgeschäft Fritze aus Kalübbe nahe Plön stellt seit Jahren in handwerklicher Fertigung das vielfältige Sortiment von FeinWild her.

Die Besonderheit liegt in der professionellen Veredelung zu hochwertigen Produkten. Bereits in den Revieren wird auf eine rasche und fachmännische Versorgung Wert gelegt. Die Verarbeitung in dem EU-zertifizierten (ES/EZ 00224) Handwerksbetrieb setzt eine tierärztliche Beschau jedes Tieres voraus. Hygienisch und mit Sorgfalt ensteht von Meisterhand das bewährte FeinWild.

Rehbock in den Wäldern Schleswig-Holsteines

Wildarten

FeinWild hat das ganze Jahr Saison! Für jede Wildart gibt es dem natürlichen Lebens­rhythmus der Tiere angepasste Jagd- und Schonzeiten. Diese unterstützen den Erhalt der arten­reichen und gesunden Wildbestände und ermöglichen ein frisches Wildfleisch­angebot zu allen Jahreszeiten.

Rotwild

Die größte heimische Wildtierart mit einem durchschnittlichen Körpergewicht von 35-150 kg. Das Fleisch ist braunrot, feinfaserig und zum Braten und Grillen bestens geeignet.

Damwild

In Schleswig-Holstein eine weit verbreitete Wildart, Gewichte von 20-75 kg. Helleres, rotbraunes, saftiges und zartes Fleisch mit einem eher dezenteren Wild­geschmack. Ob als Steak, Gulasch oder Bratenstück – ein kulinarisches Erlebnis!

Schwarzwild

Wildschweine liefern aufgrund ihrer hohen Vermehrungs­rate und ihres Gewichtes (20-100 kg) das meiste Wildbret, welches mittelrot ist und keinen so typischen Wild­geschmack hat. Für Einsteiger in die Wildküche empfehlen wir besonders die saftigen Steaks oder Braten aus der Keule.

Rehwild

In Schleswig-Holstein flächen­deckend verbreitet die häufigste Wildart. Mit 12-18 kg im Vergleich zum Rotwild eher ein Leicht­gewicht. Rotbraunes, zartfaseriges Fleisch mit einem aromatischen Wild­geschmack. Sehr beliebt sind Keulen und Rücken im Ganzen als portionsgerechte Teilstücke.

Rehwild ist ein wahrer „Gourmet“ – es zieht bei der Nahrungs­aufnahme von Sträuchern zu Kräutern und wählt nur das Beste vom Feinen aus.